Spendenprojekt zum Weltwassertag 2022: Trinkwasserfilter-Experte Seccua unterstützt Brunnenbau in Tansania

Weltwassertag 2022 steht unter dem Motto “Grundwasser”

Weilheim/Obb., 8. März 2022 – Der Weltwassertag der Vereinten Nationen (UN) am 22. März 2022 steht in diesem Jahr unter dem Motto “Groundwater: Making the Invisible Visible”. Ziel dieses Aktions- und Gedenktages ist es, auf die zunehmenden Belastungen und menschlichen Eingriffe durch Klimawandel, Urbanisierung, Industrie und Landwirtschaft aufmerksam zu machen, denen auch das Grundwasser heute in vielen Regionen der Welt ausgesetzt ist.
Seccua, langjähriger Experte für dezentrale Trinkwasseraufbereitung und 100%ige Tochter des globalen Filterspezialisten MANN+HUMMEL, will die Aufmerksamkeit auf Probleme wie Wassermangel und Wasserverschmutzung lenken und auf die Notwendigkeit aufmerksam machen, sich auch bei uns mit dem Thema Trinkwasserqualität auseinanderzusetzen. Das oberbayerische Unternehmen bietet leistungsfähige und nachhaltige Filteranlagen für sicheres und hygienisch sauberes Trinkwasser zu Hause.
Zum Weltwassertag unterstützt Seccua in diesem Jahr in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) die Münchner Organisation ?Kick for Life”, die sich in Tansania nicht nur für eine Schule und einen Fußballplatz, sondern auch für einen Brunnen für die Wasserversorgung der Massai im Dorf Ngabobo engagiert. Seccua gewährt im Aktionszeitraum vom 07. März bis zum 15. April 2022 für jede verkaufte Filteranlage einen Discount von insgesamt 22%, 5% gehen als Spende direkt an ?Kick for Life”.

Knapp zwei Drittel des Trinkwassers in Deutschland (65%) werden aus Grundwasser gewonnen. Doch die Qualität des Grundwassers in Deutschland verschlechtert sich, Kontaminationen finden sich in immer größeren Tiefen. Schadstoffeinträge, vor allem durch Düngemittel/Gülle (Nitrate) und Pestizide aus der industriellen Landwirtschaft, aber auch industrielle Substanzen und Medikamentenrückstände etc., haben direkte Auswirkungen auf unsere Trinkwasserqualität.

Zunehmende Bodenversiegelung und durch den Klimawandel bedingte Hitzewellen und Dürrephasen wirken sich ebenfalls negativ auf unser Grundwasser aus. Weniger Regenwasser kann versickern, der schnelle oberflächliche Abfluss nimmt zu und die Speisung des Grundwassers durch Niederschläge verringert sich. ?Jede Verschmutzung von Wasserressourcen führt am Ende dazu, dass uns weniger Grundwasser zur Verfügung steht. Gerade in Anbetracht zunehmender Dürreperioden ist das problematisch. Dementsprechend hoch ist der Stellenwert, den Gewässerschutz genießen sollte”, meint dazu Martin Weyand, BDEW-Hauptgeschäftsführer Wasser/Abwasser.

Internationale Situation
Ein im Oktober 2021 veröffentlichter Bericht der World Meteorological Organization (WMO) zeigt, dass zunehmende Extremwetterereignisse auch im Bereich Wasser weltweite Auswirkungen haben. Starkregen und Fluten führen zum paradoxen Ergebnis, dass das Grundwasser weiter abnimmt, weil die Wassermassen schnell abfließen, statt in den Boden zu sickern.
Im April 2021 präsentierten Forschende der University of California Santa Barbara eine globale Bestandsaufnahme der Grundwasserversorgung. Analysiert wurden die Daten von ca. 39 Mio. Brunnen in 40 Ländern. Ergebnis: Millionen von Brunnen weltweit können bereits bei einem moderaten Rückgang des Grundwasserspiegels ganz versiegen.
Der Kampf ums Grundwasser ist längst offen ausgebrochen und das nicht nur in Entwicklungs- und Schwellenländern. Schon jetzt fallen im dürregeplagten Kalifornien Jahr für Jahr viele Brunnen trocken, weil der Grundwasserspiegel bereits drastisch abgesunken ist, was nicht nur die Landwirtschaft massiv bedroht.

Seccua spendet für Brunnen
Im Rahmen des diesjährigen Weltwassertags unterstützt Seccua deshalb die Organisation ?Kick for Life – Fussball macht Schule”, die sich in Tansania für Jugendliche engagiert und neben einem Fußballplatz, einer Schule mit Internatsgebäude für ca. 80 Kinder auch einen Brunnen für die Wasserversorgung der Massai im Dorf Ngabobo errichtet. Aber auch die medizinische Versorgung und tägliche Mittagessen, Schuluniformen und Trainingsausstattung sowie ein Internetzugang gehören zum Projektumfang. Seccua leistet hier sowohl technische Hilfe als auch finanziellen Support für das Projekt. Für jede verkaufte Seccua Filteranlage zur dezentralen Aufbereitung von Trinkwasser gewährt Seccua im Aktionszeitraum vom 07. März bis zum 15. April 2022 seinen Kunden einen Discount von insgesamt 22%. Von 17% Nachlass profitieren schnellentschlossene Kunden, 5% gehen als Spende direkt an ?Kick for Life” zur Unterstützung des Brunnenbaus inkl. einer Filtrationsanlage. So unterstützen auch unsere Kunden indirekt das Projekt. Interessenten können sich unter https://kickforlife.de/ informieren und dort aber natürlich auch direkt spenden.

2 Kommentare zu „Spendenprojekt zum Weltwassertag 2022: Trinkwasserfilter-Experte Seccua unterstützt Brunnenbau in Tansania“

  1. I don’t need to tell you how important it is to optimize every step in your SEO pipeline. But unfortunately, it’s nearly impossible to cut out time or money when it comes to getting good content. At least that’s what I thought until I came across Article Forge… Built by a team of AI researchers from MIT, Carnegie Mellon, Harvard, Article Forge is an artificial intelligence (AI) powered content writer that uses deep learning models to write entire articles about any topic in less than 60 seconds. Their team trained AI models on millions of articles to teach Article Forge how to draw connections between topics so that each article it writes is relevant, interesting and useful. All their hard work means you just enter a few keywords and Article Forge will write a complete article from scratch making sure every thought flows naturally into the next, resulting in readable, high quality, and unique content. Put simply, this is a secret weapon for anyone who needs content. I get how impossible that sounds so you need to see how Article Forge writes a complete article in less than 60 seconds! order here.

Kommentarfunktion geschlossen.